Strompreise ab 1. Januar 2020

Die Beschaffungskosten an den Energiemärkten steigen weiter an, weshalb die Strompreise per 1. Januar 2020 angepasst werden müssen. Neu haben Sie als Kunde die Möglichkeit, die Herkunft Ihres Stromes selber zu wählen.

Preiskomponente Energie
Trotz einer umsichtigen Strombeschaffungsstrategie muss das EWW die höheren Energie-Marktpreise an die Kunden weitergeben. Der Anstieg beträgt im Hoch- und Niedertarif je 1.1 Rp.pro kWh. Das EWW setzt auch 2020 auf erneuerbare Energien und versorgt sämtliche Kunden in der Grundversorgung mit dem Standardprodukt „EWW wasserstrom“, welches zu 100% Strom aus Schweizer Wasserkraft beinhal-tet.
Neu haben Sie die Möglichkeit anstelle des Standardproduktes die Herkunft Ihres Stromes selber zu bestimmen. Dazu stehen Ihnen drei Wahlprodukte zur Verfügung, bei welchen der Strom eine unter-schiedliche Herkunft hat. Dies hat einen direkten Einfluss auf Ihren Strompreis. Detaillierte Informationen zur genauen Zusammensetzung und den Preisen entnehmen Sie dem jeweiligen Preisblatt.


Preiskomponente Netz
Aufgrund steigender Kosten für die Planung, den Betrieb und den Unterhalte der Netzinfrastruktur sowie der hohen Investitionstätigkeit beim Ersatz von bestehenden Netzkomponenten beim Ausbau der Infra-struktur müssen die Preise für die Netznutzung ebenfalls angepasst werden. Hier beträgt der Anstieg im Hoch- und Niedertarif je 0,20 Rp. pro kWh.


Preiskomponente Abgaben
2020 verringern sich die Abgaben für Systemdienstleistungen von 0,24 Rp./kWh auf 0,16 Rp./kWh. Die Netzabgabe in der Höhe von 2,3 Rp./kWh (inkl. Abgabe «Schutz der Gewässer und Fische») soll gemäss Vorgabe des Bundesamts für Energie (BFE) beibehalten werden.
Die Konzessionsabgabe an die Einwohnergemeinde bleibt unverändert bei 0,85 Rp./kWh.

Zu den aktuellen Preisblättern gelangen Sie hier


 



Datum der Neuigkeit 5. Sept. 2019
  zur Übersicht

Gedruckt am 22.10.2019 07:04:42